FDP-Generalsekretär Wissing fordert mehr Geld für die Arbeit Freier Träger

IB leistet „Beitrag zu mehr sozialer Gerechtigkeit und Teilhabe“


FDP-Generalsekretär Volker Wissing fordert, Freien Trägern wie dem Internationalen Bund (IB) mehr Geld für ihre Arbeit zu zahlen. Foto: FDP

Die FDP fordert von der neuen Bundesregierung, Freien Trägern in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit, speziell dem Internationalen Bund (IB), mehr Geld für ihre Arbeit zur Verfügung zu stellen. Dies sagte ihr Generalsekretär Volker Wissing gegenüber menschseinstaerken.de, der IB-Website zur Bundestagswahl.

Die Tätigkeit des IB bezeichnete er als „Beitrag zu mehr sozialer Gerechtigkeit und mehr Teilhabe und damit zu einer gerechteren und menschlicheren Gesellschaft“. Darüber hinaus sagte er: „Der Staat kann Rahmenbedingungen für eine gerechtere Gesellschaft und für eine bessere Armutsbekämpfung schaffen. Um diese aber zu Realität werden zu lassen, braucht er zuverlässige und qualifizierte Partner, wie den IB.“

Die Freien Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit seien im Einsatz für die Benachteiligten der Gesellschaft. „Der IB fördert die Integration von Migrantinnen und Migranten sowie geflüchteter Menschen. Aus Sicht der FDP wird hier eine für die Gesellschaft insgesamt sehr wertvolle Arbeit geleistet, deren Bedeutung eher zu- als abnimmt“, so Wissing.

„Die IB-Arbeit ist wichtig für die Gesellschaft, der Gesellschaft sollte daher auch der IB wichtig sein“

Die FDP sieht demnach eindeutigen Handlungsbedarf bei der Finanzierung der Tätigkeit von Freien Trägern durch die Politik. „Die Arbeit des IB ist mittel- bis langfristig angelegt. Es geht darum, Menschen in bestimmten Lebensabschnitten zu unterstützen und zu begleiten. Um dies möglich zu machen, bedarf es einer verlässlichen finanziellen Grundlage“, erläuterte Wissing. Notwendig sei darüber hinaus eine Verbesserung der Zusammenarbeit mit dem Staat.

„Die Anforderungen an die Freien Träger und ihre Kosten – zum Beispiel auch durch die gestiegene Inflation und deren Auswirkungen auf Sachmittel und Mietkosten – sind seit Jahren gestiegen. Aus Sicht der Freien Demokraten wäre eine entsprechende finanzielle Anpassung überfällig. Die Arbeit des IB ist wichtig für die Gesellschaft, der Gesellschaft sollte daher auch der IB wichtig sein“, meinte der FDP-Generalsekretär.

Alle Positionen und Erwartungen des IB zur Bundestagswahl 2021 sind hier zu finden. Einen Überblick über die Soziale Arbeit innerhalb des IB gibt es hier.


Ihr Ansprechpartner für Presse

Dirk Altbürger
Telefon: +49 69 94545-112
e-Mail: Senden